Starke Listen für Schorndorf nominiert

Nominierung der Gemeinderatsliste Schorndorf

Der Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen geht mit starken Listen für die Gemeinderatswahl Schorndorf, den Ortschaftsrat Weiler und die Kreistagswahl am 9. Juni 2024 ins Rennen. “Wir haben viele engagierte Frauen und Männer, die ihren Sachverstand, ihre Ideen und großes Engagement einbringen und für grüne Ziele und Politik einstehen”, stellen Friederike Köstlin und Joe Saling erfreut fest.

Für den Gemeinderat Schorndorf hat sich ein überzeugendes Team aus erfahrenen StadträtInnen und hochmotivierten KandidatInnen aufgestellt. Die bisherige Fraktion – bestehend aus Friederike Köstlin, Joe Saling, Simone Höfer, Diana Lutz und Ulrich Kost – tritt geschlossen wieder an, um ihre konstruktive Arbeit im Gemeinderat fortzusetzen.

Auf Platz 3 kandidiert Kathrin Hübner, 22‐jährige Chemielaborantin und in der Gruppe Klimaentscheid Schorndorf aktiv. Danach kommen Tobias Schmid, freier Architekt und Brandschutz‐Sachverständiger, und Fabian Opitz, Bereichsleiter IT, Marketing und Vertrieb, die beide die Fraktion mit ihrem Sachverstand stärken. Joe Saling und Ulrich Kost bringen ihre Expertise als Kulturschaffende ein. Mit vielfältigen Kompetenzen und ihrem wichtigen Engagement für eine demokratische Kultur, für einen wirksamen Klimaschutz, für eine soziale und offene Gesellschaft in Schorndorf, stellen sich auch die weiteren kandidierenden zur Wahl. Mit dabei sind Christiane Savelsberg, Medienschaffende, Rudi Berkemer, BUND Schorndorf und Umgebung, Debora Harfst, Erzieherin und Sonja Woll‐Penzing, psychologische Psychotherapeutin.

“Alle demokratischen Fraktionen haben 2021 beschlossen, dass Schorndorf 2035 klimaneutral wird. Das erfordert mutige Entscheidungen ‐ wir Grünen werden diese einfordern”, so der Vorstand des Ortsverbands, Tahir Karaca.

Unser Team für die Gemeinderatswahl steht für eine Stadtentwicklung, die alle Bedürfnisse einbezieht, damit die notwendige Transformation zur Klimaneutralität sozial gestaltet wird und für eine Verkehrspolitik, die Fußgänger, RadfahrerInnen, den ÖPNV und den Autoverkehr, die Teilorte und die Kernstadt gleichermaßen berücksichtigt. Die Kandidierenden waren sich zudem einig, dass es vordringliche Aufgabe ist, den demokratischen Zusammenhalt gegen Rechtsextremismus zu stärken.

Die in der Kommunalwahl 2019 neu formierte GLS (Grüne Liste Schorndorf) wird nicht mehr antreten. Mit vereinten Kräften wollen die Grünen in Schorndorf, Weiler und dem Kreistag antreten.

Auf dem Foto ist von links nach rechts das Spitzenteam für die Gemeinderatswahlen zu sehen: Ulrich Kost, Joe Saling, Friederike Köstlin, Christiane Savelsberg, Kathrin Hübner, Simone Höfer, Tobias Schmid und Rudolf Berkemer.

Die vollständige Liste:

  1. Friederike Köstlin
  2. Joe Saling
  3. Kathrin Hübner
  4. Tobias Schmid
  5. Simone Höfer
  6. Fabian Opitz
  7. Diana Lutz
  8. Ulrich „Uko“ Kost
  9. Christiane Savelsberg
  10. Rudolf „Rudi“ Berkemer
  11. Debora Harfst
  12. Sonja Woll‐Penzig
  13. Roswitha Früh‐Kunz
  14. Milan Baumgartner
  15. Mechthild Dierlamm‐Harth
  16. Wolfgang Oesterle
  17. Anne Arendt
  18. Ralf Neumann
  19. Gesa Ebert
  20. Paul Weiss
  21. Bernhard Hänel
  22. Sabine Spielmann
  23. Arnhild Schalke
  24. Thomas Spielmann
  25. Joana Edelmann
  26. Thomas Heibel
  27. Katja Großmann
  28. Christian Knödler
  29. Sandra Reckers
  30. Johannes Scheller
  31. Bernhard Vetter
  32. Sigrid Reinecker

Nominierung der Kreistagsliste

Für den Kreistag im Wahlbezirk Schorndorf kandidiert für Bündnis 90/Die Grünen auf Platz 1 wieder die Landtagsabgeordnete Petra Häffner, die bereits in der letzten Legislaturperiode Mitglied der Kreistagsfraktion war. Bei ihrer Vorstellung betonte sie, dass die Kontakte der Grünen im Kreis zur Landesregierung mitgeholfen haben, das Schorndorfer Krankenhaus an seinem Standort zu behalten und es mit neuen Investitionen auszubauen. Auf Platz zwei steht der Vorstand des Ortsverbands der Grünen, Tahir Karaca. Der studierte Informatiker war lange Jahre bei Greenpeace ehrenamtlich tätig. Schwerpunkte seines Engagements sind der Klimaschutz und die Mobilität.

Weitere Kandidatinnen und Kandidaten sind auf dem Foto zu sehen: Mechthild Dierlamm‐Harth, Simone Höfer und Paul Weiss.

Nominierung der Ortschaftsratliste Weiler

Wie schon in den letzten Jahren stellen die Grünen auch für den Ortschaftsrat in Weiler eine eigene Liste auf. Auf den ersten Plätzen stehen Annemarie Arendt, Wilhelm Pesch, Ulrike Steinberger‐Illison und Dietmar Alsleben. Alle vierzehn Plätze der Ortschaftratsliste konnten besetzt werden, dazu kommen drei Ersatzkandidaten.

Als Schwerpunkte der Arbeit nannte Wilhelm Pesch die Stärkung der Demokratie und den Einsatz für den Klimaschutz. In erster Linie soll die Photovoltaik auch in Weiler ausgebaut werden und die Schorndorfer Standorte für Windräder sollen realisiert werden.

Auf dem Foto sind zu sehen: Jörg Ochsenhirt, Gadissa Etissa, Milan Baumgartner, Ulrike Steinberger‐Illison, Wilhelm Pesch, Annemarie Arendt, Kurt Molfenter, Sigrid Reinecker und Roswitha Früh‐Kunz

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.