Vortrag OV-Sitzung

Klimaentscheid Schorndorf

Veröffentlicht am | 19.10.2020

Schorndorf wird bis 2035 klimaneutral

Klimaentscheid Schorndorf

Dörte Schnitzer

Dejan Stojicevic

Bärbel Baumgärtner

Nils Jacobsen

Der Deutsche Bundestag hat am Donnerstag, 22. September 2016, den Weg für die Ratifizierung des Klimaabkommens der Vereinten Nationen, das am 12. Dezember 2015 in Paris unterzeichnet worden war, frei gemacht. Einen entsprechenden Gesetzentwurf der Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD (18/9650) nahmen die Abgeordneten auf Empfehlung des Umweltausschusses (18/9704) einstimmig an.

Expertenvortrag auf der OV-Sitzung am 14. Oktober 2020


Dörte Schnitzer, Dejan Stojicevic und Bärbel Baumgärtner, Mitglieder des bundesweiten Verbandes "German Zero" berichteten über deren Strategie, Schorndorf klimaneutral zu gestalten.

In diesem Artikel möchten wir darüber berichten, was Klimaentscheid Schorndorf ist und welche Motivation diese Initiative prägt.

„Wir möchten aktiv dazu beitragen, eine lebenswerte Zukunft für uns, unsere Kinder und unsere Enkel zu gestalten."

Vortrag Klimaentscheid Schorndorf
Auszug aus der OV-Sitzung, 14 Oktober 2020
Motivation von Klimaentscheid Schorndorf


„Der Klimawandel ist längst auch bei uns in Schorndorf angekommen. Ein Hitzesommer folgt dem anderen. Zu wenig Regen, Missernten, Wasserknappheit und verdorrte Bäume, Waldbrandalarm im Frühling.

Wenn wir so weiter leben wie bisher erreichen wir bald Kippunkte, die unumkehrbar sind und innerhalb der Lebenszeit unserer Kinder und Enkel zu Erderwärmungen von 3-4 C führen. Die Folgen wären Überflutungen, Dürren, Hungersnöte, die weltweit Konflikte und Kriege schüren und zu nie dagewesenen Völkerwanderungen und Flüchtlingsströmen auch innerhalb Europas führen. Niemand will das.

Trotz des Pariser Abkommens, das die Erderwärmung auf deutlich unter 2 Grad beschränken soll, bewegen uns auf einem Kurs deutlich über 2 Grad. Damit das 1,5 Grad Ziel noch erreicht werden kann, müssen wir in Deutschland den Ausstoß von Treibhausgasen innerhalb der nächsten 10-15 Jahre um 80-90 % reduzieren. Unsere Stadt Schorndorf hat bisher weder ein Klimaneutralitäts-Ziel noch ein Klimaschutzprogramm.

Wir sind überzeugt, dass die Politik die aktive Mithilfe von uns Bürgern braucht, um entschlossen zu handeln. Deshalb haben wir uns im Juni 2020 zur Gruppe ‚Klimaentscheid-Schorndorf‘ zusammengeschlossen und sind seit 24.September auch eine Untergruppe der Lokalen Agenda 21.

Mit unseren Aktionen wollen wir ein besseres Bewusstsein für den Klimawandel schaffen, Handlungsmöglichkeiten aufzeigen und über die demokratischen Mittel Einwohnerantrag, Bürgerbegehren und Bürgerentscheid Einfluss auf das politische Geschehen unserer Stadt nehmen.

Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Stadt und Bürgern ein Klimaschutzprogramm zu entwickeln und umzusetzen, das Schorndorf bis 2035 klimaneutral macht und damit unseren Beitrag für die Einhaltung des Pariser Klima-Abkommens, des 1,5 Grad Zieles und damit letztendlich für eine lebenswerte Zukunft zu leisten."


Klimaentscheid Schorndorf

Unsere Stadt Schorndorf hat bisher weder ein Klimaneutralitäts-Ziel noch ein Klimaschutzprogramm.

Wie will Klimaentscheid Schorndorf ihre Ziele erreichen?



Strom aus erneuerbaren Energiequellen

Wärme aus erneuerbaren Energiequellen

Energetische Gebäudesanierung

Nachhaltige und ökologische Stadtplanung

Stadtklima und Begrünung

Kommunale Einrichtungen als Vorreiter

Förderung ÖPNV

Parkraumbewirtschaftung und Fahrradabstellanlagen

Fahrradfreundliche Umgestaltung von Haupt- oder Nebenstraßen

Bildung und Vernetzung

"Zusammen mit Klimaexperten von German Zero haben wir einen Klimastadtplan für Schorndorf erarbeitet."

Klimaentscheid Schorndorf fordert:


Klimaneutrales


Schorndorf


bis 2035



Mehr Informationen:
www.klimaentscheid-schorndorf.de

Schaut mal auf der Website vorbei!

Autor
Nils Jacobsen

Nils Jacobsen

Im Beirat des Ortsverbands Schorndorf | Elektrotechnik Ingenieur und Student, Interaction Design

Wie kann ich aktiv werden?

Bei uns kannst du auf verschiedene Art und Weise aktiv werden. Von einer Unterschriftensammlung bis zur Mitgliedschaft bei Bündnis 90/ Die Grünen. Oder schau doch einfach mal bei einer Sitzung vorbei. Wir diskutieren spannende Themen und freuen uns auf inspirierende Gespräche – es gibt viele Möglichkeiten, wie Du grüne Ideen unterstützen kannst.